Lorrainestrasse Bern

In Anlehnung an Wohnhäuser aus der Jahr­hundertwende wollte GWJ Architektur die Gliederung der Geschosse an der Fassade zei­gen. Vor- und Rücksprünge werden mit einem Zwei-Schalen-Mauerwerk ausgebildet. Die Sichtseite ist aus gelben Klinkerstein, eine Erinnerung an den Berner Sandstein. Eine Eigenschaft hat der Klinker dem Sandstein allerdings voraus: seine Langlebigkeit. Mindes­tens einhundert Jahre überdauern solche Quartierhausfassaden.

Die Küche, das Bad und die Erschliessung der Wohneinheiten liegen auf der Nordseite des Gebäudes. Grosszügige Loggien im ersten und zweiten Obergeschoss und durchlaufende Terrassen im Attikageschoss sind nach Süden orientiert.

 

PlanungNicolas deWurstemberger
Christian Stettler
AusführungMaurizio Chirico
Nicolas deWurstemberger
Donat Senn
AuftraggeberStefan Berger
ArchitekturGWJ Architektur
FachplanerDavid Bosshard Landschaft
Play-Time
DirektauftragNeubau
SIA 416GF 1'750 m2
GV 12'300 m3
Termine2015 Baubeginn
2017 Bezug
Weiteres12 Mietwohnungen
1 Ladengeschäft