Accesskey Navigation

M

Content

Kreuzstrasse Zollikofen

Die vier konzipierten Bauvolumen weisen unterschiedliche Typologien auf. Drei Punkthäuser und ein Blockrand verdichten sich zu einem gemeinsamen Ensemble. Durch die gezielte Setzung von Höhenakzenten, Orientierungspunkten und die massstäbliche Anbindung an den Ort wird eine neue Dichte und ein neuer Schwerpunkt geschaffen.

Mit der Arealtiefe nimmt der Grad der Öffentlichkeit ab. Via Gassen, Strassen und dem Quartierplatz gelangen die zukünftigen Bewohner/innen zu den Hauseingängen. Das Projekt integriert sich in die Nachbarschaft und ist von allen Seiten zugänglich. Die Blickachsen schaffen eine Verbindung zu Zollikofen und lassen Blicke über das Quartier hinaus in die Umgebung, zum urbanen Gleisfeld und dem Alpenpanorama im Süden zu.

Die unterschiedlichen Gebäudetypen und Charaktereigenschaften ermöglichen eine architektonische und soziale Vielfalt. Durch Überlagerungen der Nutzungen entsteht eine gelebte Nachbarschaft, ein Wechselspiel von Privatem und Öffentlichen, ein Stück Zollikofen, keine Siedlung.

Zusammenarbeit

Auftraggeber Meili Unternehmungen AG, Zollikon
Mandat Generalplaner
   
Architektur/Gesamtleitung GWJ Architektur AG, Bern
Zusammenarbeit mit Treibhaus Landschaftsarchitektur, Hamburg
  ingenta ag, Bern
  Matter+Ammann AG, Bern
  fux & sarbach Engineering AG, Bern
  ISP und Partner AG, Bern
  Gartenmann Engineering AG, Bern
  Play-Time, Barcelona

Daten und Fakten

Verfahren Testplanung Zollikofen Dreieck 2019, 1. Rang
Vorprojekt 2020
Bauprojekt 2021
Fertigstellung / Bezug Mai 2024 / Mai 2025
Wohnungen 180
GF 20‘884 m2
GV 91‘369 m3

Weitere Informationen

Die Bauherrschaft Meili Management AG

Nachfolgende Zitate in Roter Farbe: Gina von den Driesch, Magazin DU, 12.2020.

Stadt ist gebautes Wort, Glaube und auch Fantasie Stadt ist der Mensch, sein eigner Ort, statisch ist sie nie.

Vielfalt ist das Schlüssel­wort, Arbeit, Wohnen, Supermarkt, Arzt und Sport sind auch vor Ort, kurze Wege sind gefragt.

Das Haus ist gleichzeitig so viel, drinnen und auch draussen, zeigt Haltung in seinem Profil, ist Heimat auch von aussen.

Mehr als bepflanzte Fensterbank und Namen an der Tür, damals, jetzt und zukünftig steht es genau dafür: Ist Lebens­raum, ist Sicherheit, ist gebaute Menschlichkeit.

Ähnliche Projekte
Zum Seitenanfang