Accesskey Navigation

M

Content

Demenzdorf Wiedlisbach

BIM Der Standort Wiedlisbach ist aufgrund der Arealbeschaffenheit, der Grösse und der Lage für ein Dorf für Menschen mit Demenz prädestiniert. Um die Potentiale des Areals auszuloten wurde von GWJ Architektur ein interdiszipli­näres Workshop-Verfahren vorge­schlagen. In Absprache mit den Auftraggebern und mit der Hilfe von Experten wurden komplexe Frage­stellungen (z.B. Freiraum / Demenz etc.) sowie die technische Machbarkeit geklärt und das Projekt bis zur Baufreigabe begleitet. Dies führte zu einer Anlage mit vier gleichen Neu­bauten, integriert in die bestehende Weilerstruktur. Mit Ihrer Lage be­grenzen sie in natürlicher Weise das Areal.

Die bestehenden Bauten, insbesondere das denkmalgeschützte Stöckli und das Wirt­schafts­gebäude tragen zu einer dörflichen und vertrauens­würdigen Umgebung bei, welche den Bewohnerinnen und Bewohner ein sicheres Zuhause bietet. In diesem können sie sich in geschütztem Rahmen nach Möglichkeit selbstän­dig und frei bewegen. Der Aussen­raum bietet unterschiedliche Plätze, Sitz­gelegenheiten und ein großes Schach­feld, aber auch straßenähnliche Wege.

Außerdem gibt es einen Marktplatz wo Platzkonzerte von örtlichen Musik­gesell­schaften stattfinden können, einen Friseur und einen kleinen Super­markt. Das Café soll auch der Öffentlichkeit zustehen, beispielsweise für die Wanderer vom nahegelegenen Wanderweg, oder den Betreuerinnen und Betreuer der angrenzenden Kindertagesstätte. Alle Bewohnerinnen und Bewohner können sich in diesem großzügig gestalteten Hof frei bewegen und ein Stück Normalität erfahren.

Jeder Neubau bietet Raum für vier Wohn­gemeinschaften à acht Personen. Die Neu­bauten sind bewusst zwei­stöckig gehalten, um die Wegführung einfach zu halten – keine mehr­stöckigen Treppenhäuser, keine Lifte mit mehreren Haltestellen. Jede Wohngemeinschaft bietet acht Einzel­zimmer gesäumt an einen Korridor, welcher ohne Sackgassen in den gemeinsamen Küchen- und Wohn­bereich führt. So kann die grösstmög­liche Autonomie der Bewohnerinnen und Bewohner gewährleistet werden.

Projekt Team

Planung:

Junior Ferreira
Eleni Loukidou
Sabrina Zaugg

Daten und Fakten

VerfahrenProjektentwicklung
 2016
AuftragsartStudie und Planung bis Baueingabe
AuftraggeberGenossenschaft OPW/Dahila Oberaargau
  
WorkshopAug - Okt 2016
Vorprojekt2018
Baueingabe2019
Perimeter62'000 m2
GF Demenzdorf5'000 m2
Ähnliche Projekte
Zum Seitenanfang