Accesskey Navigation

Menü

Content

Gangloff Areal Bern

Der Ansatz erzeugt am westlichen Knoten mit einem möglichst hohen Volumen einen städte­­baulichen Akzent. An Stelle einer Block-Grossform wird eine gegliederte städte­bauliche Typologie vorgeschlagen. Dadurch werden unterschiedliche Wohnqualitäten und Wohn­ungstypen erzeugt.

Im Erdgeschoss wird eine grosse, flexibel unterteilbare Fläche für Verkaufs und Dienstleistungsnutzungen mit Zugang direkt am östlichen Knoten/Europaplatz angeordnet. Ein Hofbereich auf Strassen­niveau folgt auf den Akzent am westlichen Knoten. Um den grünen Innenhof, der als innere Begegnungszone aktiviert wird, ordnen sich im ersten Obergeschoss Wohnungen und Gemeinschaftsräume.

Die Erschliessung erfolgt über 5 Erschlies­sungskerne, teilweise mit Laubengängen verbunden. Drei Viertel der Wohnungen werden vom westlichen Hof im EG direkt erschlossen. Zwei weitere Zugänge erfolgen im östlichen Teil direkt ab der Strasse. Die Erschliessung bildet eine innere Promenade durch das Areal.

Zusammenarbeit

Planungsinstrumente
(ZPP und UeO)
Ecoptima
planungsrechtliche Beratung
VerkehrsgutachtenIngenta
Statik, WerkleitungenIngenta
LärmschutzgutachtenGartenmann Engineering
BauphysikGartenmann Engineering
Landschaftsarch.David Bosshard
VisualisierungPlay-Time, Barcelona
  
Experte StädtebauMichael Koch
Experte ArchitekturAndy Scheitlin
Experte LSASimon Schöni

Daten und Fakten

VerfahrenMachbarkeitsstudie 2012
Richtprojekt 2016
  
AuftraggeberGangloff Inmobilien AG
Inmobilien Stadt Bern
KoordinationStadtplanungsamt
  
Parzellengrösse6'500 m2
BGF16'500 m2
  
Baubeginnab 2019
Bezug2020
Ähnliche Projekte
Zum Seitenanfang