Accesskey Navigation

M

Content

Schweizerisches Herz- und Gefässzentrum Bern

Das Gebäude gibt eine einfache Antwort auf eine komplexe Aufga­ben­­stellung. Dank der klaren Ge­bäudestruktur mit zwei Haupter­schliessungskernen und zwei Innenhöfen kann sich der Besucher bereits beim Eintreten in das Gebäude gut orientieren. Das Zentrum des Grundrisses wiederholt sich auf den meisten Geschossen und erleichtert so die Orien­tie­rung. Die gute Orientie­rung im Gebäude bleibt Haupt­thema und ist auf allen Ebenen gewähr­leistet.

Die Funktionsgeschosse bleiben dank der innen­liegenden Kerne in ihrer Nutzung flexibel. Rund 18 Meter tiefe Raumschichten entlang der süd­westlichen und nordöstlichen Aussen­fassade bieten ein Maximum an Flexibilität und lassen Spielraum für künftige Anpassungen. Das Tech­nikgeschoss oberhalb der Funktions­ge­schosse reduziert die Steigzonen­flächen, erhöht die Möglichkeit nachzurüsten und vereinfacht eine konsequente Systemtrennung.

In jedem Bettengeschoss gibt es vor den Fahr­stühlen einen grosszügigen An­kunfts­bereich mit Anmeldung, Auf­ent­halts­bereich und Aussen­raum mit wechselnden Perspektiven auf die Stadt Bern. Jeder Patient, Besucher und Mitar­beiter weiss zu jeder Zeit, wo er sich befindet. Alle Patienten­zimmer liegen an der Aussen­fassade und sind wohnlich gestaltet. Jeder Patient kann vom Bett aus durch die grossen Fenster nach aussen schauen, ist aber durch die Brüstungsbank vor Einblicken geschützt.

Zusammenarbeit

ProjektpartnerASTOC Architects and Planners GmbH
IAAG Architekten
BauingenieureKissling + Zbinden AG
dsp Ingenieure & Planer AG
HaustechnikplanerAmstein+Walthert AG
LichtplanerReflexion AG
ElektroplanerBering AG
Toneatti Engineering AG
Spital-Medizinalpl.Lead Consultants AG
BauphysikGartenmann Engineering AG
GastroplanerH Plus S GmbH
LandschaftsarchitektDavid Bosshard AG
VisualisierungPlay-Time, Barcelona

Daten und Fakten

VerfahrenProjektwettbewerb
2014, 1. Rang
AuftraggeberInselspital Bern
Universitätsspital
ReferenzpersonBernhard Leu
MandatGeneralplaner
  
ZusammenarbeitArchipel
  
GF84'000 m2
GV354'000 m3
  
BaubeginnJuni 2017
BezugFebruar 2023

Weitere Informationen

PlanergemeinschaftArchipel Bern
Ähnliche Projekte
Zum Seitenanfang